Neuigkeiten der Kanzlei

Corona-Überbrückungshilfen

Sie wollen Corona-Überbrückungshilfen beantragen? Sprechen Sie uns an und erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Hilfen.

Wir stimmen uns mit Ihnen individuell über das entsprechende Hilfsprogramm ab, damit Ihr Unternehmen bestmöglich während der Corona-Pandemie aufgestellt ist.

Diese Überbrückungshilfe können Sie jetzt bei uns beantragen!

Sie wollen Corona-Überbrückungshilfen beantragen? Sprechen Sie uns an und erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Hilfen.

Wir stimmen uns mit Ihnen individuell über das entsprechende Hilfsprogramm ab, damit Ihr Unternehmen bestmöglich während der Corona-Pandemie aufgestellt ist.

Diese Überbrückungshilfe können Sie jetzt bei uns beantragen!

Ein Erklärvideo dazu finden Sie unter ALLE VIDEO-TIPPS für Gründer und Unternehmen auf dieser Seite. 

Merkblatt Überbrückungshilfe für KMU

Merkblatt Überbrückungshilfe.pdf (142,3 KiB)

ALLE weiteren Checklisten und Anträge rund um die Corona-Hilfen finden Sie HIER.

Brandaktuelle Info: Neuer Beratungszuschuss möglich

Sichern Sie sich jetzt eine Förderung von bis zu 4.000 € für Beratungsleistungen.  

Neuer Beratungszuschuss möglich/ 100% Förderung

Aktuell gibt es eine neue Förderrichtlinie für Beratungszuschüsse für Unternehmen, die von Covid-19 in irgendeiner Weise betroffen sind.

Förderfähig sind Beratungsleistungen bis zu 4.000 € Honorarvolumen – und die gute Nachricht für Sie: Sie müssen nichts vorfinanzieren und bekommen das volle Beratungshonorar als Zuschuss vom Staat – ohne Eigenanteil!

Nutzen Sie diese Möglichkeit für die Sicherung und Weiterentwicklung Ihres Unternehmens.

Zusammen mit unserem Unternehmensberater, Herrn Dr. Morris Geßner, sind wir in allen Fragen rund um Ihr Unternehmen für Sie da.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zuschuss. Rufen Sie uns an: 0351 656 33 80.

Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft - Zuschuss

Für alle Unternehmen in Deutschland (bundesweit), die Investitionen in ihrem Unternehmen planen, bei denen Energie eingespart oder die Energie-Effizienz der Prozesse oder Abläufe erhöht werden soll, gibt es eine neue Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Dabei werden direkt die Investitionskosten mit bis zu 40 Prozent bezuschusst. Dabei gibt es vier Schwerpunktbereiche:

 

Modul 1: Querschnittstechnologien:
In diesem Modul werden investive Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hocheffizienten und am Markt verfügbaren Technologien gefördert. Förderfähig sind Investitionen zum Ersatz oder zur Neuanschaffung von hocheffizienten Anlagen bzw. Aggregaten für die industrielle und gewerbliche Anwendung.


Modul 2: Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien:
Im Rahmen dieses Moduls werden der Ersatz oder die Neuanschaffung von Anlagen zur Bereitstellung von Wärme aus Solarkollektoranlagen, Wärmepumpen oder Biomasse-Anlagen, deren Wärme zu über 50 Prozent für Prozesse, d. h. zur Herstellung, Weiterverarbeitung oder Veredelung von Produkten oder zur Erbringung von Dienstleistungen verwendet wird.


Modul 3: MSR, Sensorik und Energiemangement-Software:
Gefördert werden im Rahmen von Modul 3 u. a. Soft- und Hardware im Zusammenhang mit der Einrichtung oder Anwendung eines Energie- oder Umweltmanagementsystems.


Modul 4: Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen:
Gefördert werden investive Maßnahmen zur energetischen Optimierung von industriellen und gewerblichen Anlagen und Prozessen zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Nutzung von Wärme aus erneuerbaren Energien und von Abwärme für gewerbliche Prozesse in Unternehmen. Die Förderung ist technologieoffen und kann auch die unter Modul 1 und 3 genannten Maßnahmen umfassen.

Sollten Sie Fragen zu den konkreten Fördermöglichkeiten haben oder Unterstützung bei der Beantragung der Fördermittel für einen konkreten Fall haben, so helfen wir Ihnen gerne:

MG Unternehmensberatung
Dr. Morris Geßner
0172-3731461
gessner@mg-ub.de